Geschichte

Es war einmal...

Die Geschichte beginnt um 1231 am rechten Ufer der Schelde vor den Stadttoren von Tournai im heutigen Belgien.

Die Tradition überliefert, dass damals zwei Frauen ihren Besitz zum Dienst der Armen einsetzen wollten und eine Herberge eröffneten. Bald waren sie zu sechst und lebten nach der Regel des hl. Augustinus.

Diese Gründung ist von keiner berühmten Persönlichkeit, keiner Heiligengestalt geprägt, nur vom Glauben und vom einfachen Dienst einiger Frauen, die armen Pilgern eine warme Unterkunft für die Nacht anboten.

Seither sind 775 Jahre vergangen, quer durch die Wirren der Geschichte. Beinahe acht Jahrhunderte von Treue und Kreativität, aufmerksam und offen für die Anfragen und Bedürfnisse der Welt und des Heiligen Geistes. Von der Pilgerherberge zum Kloster, vom Kloster zum apostolischen Leben.

Heute leben wir als internationale Kongregation ignatianischer Spiritualität und wissen uns mit diesem bewegten Werdegang verbunden. Von Generation zu Generation sind wir von einer Tradition getragen, die uns einlädt, den nächsten Schritt zu erfinden.

Die ursprüngliche Gemeinschaft hat viele Krisen und Umbrüche erlebt. Um dieses Abenteuer Schritt für Schritt zu verfolgen oder wenn Sie über eine Etappe mehr erfahren möchten, wählen Sie einen der Zeitabschnitte:

- die Herberge und das Hospiz: 13. bis 17. Jahrhundert
- das Kloster: 17. bis 18. Jahrhundert
- die apostolische Gemeinschaft: vom 19. Jahrhundert bis heute